JugendLichter

Gesprächskreis für verwaiste Eltern

"Nach so vielen Jahren ohne dich,

lesen wir nun die Samen auf,

die du uns bei deinem Tod hinterlassen hast.

Wir fanden sie, als wir versuchten, deinen Spuren zu folgen.

Wir werden sie jetzt in unsere Herzen pflanzen,

auf dass sie wachsen und erblühen mögen,

um eines Tages Früchte zu tragen."

(Flor Schmidt)

COMBINED EXPERIENCE

We have the know-how you need.

Scroll Down

Mein ehrenamtliches Angebot, das sich an Eltern wendet, die ihr jugendliches Kind durch Unfall, Krankheit oder Suizid verloren haben, werde ich ab 2023 nach acht Jahren abgeben. Ich habe kompetente Nachfolger gefunden, die die ersten 12 monatlichen Gruppentreffen weiterführen werden. Hier werden verwaiste Eltern auf ihrem Weg durch die Trauer gestärkt und unterstützt. Der Gesprächskreis soll eine Möglichkeit bieten, das Sterben aus einem anderen, lebensbejahenden Blickwinkel heraus zu begreifen, eingebettet in ein tiefes gegenseitiges Verstehen und Getragensein.

 

Im kommenden Jahr werde ich an sechs Terminen (einmal im Monat) eine weiterführende Gruppe anbieten, für Trauernde, die nach dem ersten Trauerjahr an ihrer Trauer weiter arbeiten möchten.

Ich habe selbst meinen 17 Jahre alten Sohn verloren und kenne die Trauer und Themen (z.B. Umgang mit den Geschwisterkindern oder die Suche nach neuen Werten und Richtlinien), die nach so einem Verlust entstehen. Sowohl die Themen als auch die Lebenssituation unterscheiden sich in vielen Bereichen von anderen Verlusterfahrungen, sodass ich in meinen JugendLichter-Gruppen individuell auf die jeweiligen Anliegen der trauernden Eltern eingehen kann. Sie werden bestimmte Techniken kennenlernen, die Sie in Ihrer Lebenssituation positiv unterstützen können. Wenn Sie an dem Gesprächskreis teilnehmen möchten, können Sie mich gerne kontaktieren. Kosten: 40.- Euro pro Person pro Monat

IMG_20200423_205539.jpg
1613259955193.jpg